RSS

Delegiertenversammlung 2019

Am Freitag 8. März lud VVS/BirdLife Solothurn zur Delegiertenversammlung. Präsident Thomas Lüthi sowie der Präsident des Naturschutzvereins Egerkingen, Dani Peier, konnten im Pfarreiheim der reformierten Kirchgemeinde Egerkingen 72 Delegierte aus 33 lokalen Vereinen sowie zahlreiche Gäste – unter ihnen auch Regierungsrätin Brigit Wyss - und Ehrenmitglieder begrüssen.

Nach der Genehmigung des Protokolls der letzten DV stellte Werner Müller von SVS/BirdLife Schweiz die Aktivitäten der Landesorganisation im vergangenen Jahr vor.

Im neuen Jahr fokussiert die Kampagne „Biodiversität im Siedlungsraum“ auf die Vermeidung von Wildtierfallen.  

Im Anschluss erläuterte Präsident Thomas Lüthi den Jahresbericht des VVS. Der Verband war einmal mehr auf verschiedensten Ebenen aktiv. Zusammen mit lokalen Sektionen organisierte er vier Anlässe für Kinder und Jugendliche zu verschiedenen Themen und investierte über die Durchführung eines Exkursionsleiter- sowie eines Feldornithologen-Weiterbildungskurses in die Aus- und Weiterbildung der Naturfreunde in der Region. Auch auf politischer Ebene fiel einiges an Arbeit an. So brachte sich der Verband in die Neuausrichtung des Mehrjahresprogramms Natur und Landschaft des Kantons Solothurn ein und führte verschiedenste Beschwerden und Einsprachen zugunsten des Natur- und Artenschutzes. Und nicht zuletzt ist auch die Artenförderung dem Verband ein grosses Anliegen. So laufen im Moment nebst den altbewährten Projekten zwei neue an, eines für die Weidenmeise und eines für den Wendehals.

Die Vogelberingungsstation Subigerberg, welche von VVS/BirdLife Solothurn betrieben wird, konnte 2018 ihr fünfzigjähriges Bestehen feiern. Aufgrund der medialen Präsenz und des anhaltend schönen Wetters schauten in den vier Wochen mehr als 900 Besucher auf der Station vorbei.

Die Jahresrechnung 2018 und der Voranschlag 2019 wurden einstimmig angenommen.

Zwei Vorstandsmitglieder demissionierten aus dem Gremium. Johann Allemann aus Herbetswil war 20 Jahre im Vorstand und damit sein dienstältestes Mitglied. Für seine langjährigen Verdienste auch als Hüttenwart der Beringungsstation Subigerberg wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Auch Theo Walser aus Erschwil verliess den Vorstand, er setzte sich insbesondere für die Jugendförderung ein.

An ihrer statt konnten mit grossem Applaus gleich drei neue Personen in den Vorstand aufgenommen werden, Georgette Stebler aus Nunningen, Julia Mathys aus Lommiswil und Konrad Zeltner aus Neuendorf.

Zum Schluss wies Präsident Lüthi auf die Veranstaltungen des laufenden Jahres hin, wie das Jugend-BirdRace am 6. April, die kantonale Frühlingsexkursion in Himmelried am 26. Mai, einem Libellenkurs im Frühjahr und einem Kurs zum Thema „Vermeiden von Fallen für Tiere“ am 16. November und die Beringungsaktion auf dem Subigerberg vom 28. September bis 26. Oktober.

Im Anschluss an die Versammlung stellte Raffael Ayé das nationale Projekt zur Förderung des Kiebitzes vor. Der Kiebitz – eigentlich ein Feuchtwiesenbewohner – lebt heute vor allem im Kulturland, wo dank intensiver Schutzbemühungen sein Bestand langsam wieder zunimmt.

Bericht E. Bader
Bilder: M. Müller

 

 

Back
Daniel Peier vom gastgebenden ...
VVS/BirdLife Solothurn Präside...
Regierungsräting Brigit Wyss ü...
Werner Müller erläuterte die T...
Vreni Förtsch präsentierte die...
Theo Walser musste aus dem Vor...
Johann Allemann trat nach 20 J...
Die neuen Vorstandsmitglieder ...
Rolf Gugelmann übernimmt des A...
Für 20 Jahre wertvolle Arbeit ...
Mitglieder des NV Egerkingen s...
Die DV wurde auch für Diskussi...
DV2019
DV2019
DV2019
Im Anschluss berichtete Raffae...
 
 
Powered by Phoca Gallery